DemoPressemitteilung
Kein Söder in Kranzberg.

Kein Söder in Kranzberg.

Eigentlich hätte Herr Söder heute die Gelegenheit nutzen können, um mit uns Demonstranten vor der Firma Müller in Kranzberg über die dritte Startbahn zu diskutieren. Wenn man schon mal in Kranzberg ist und wenn sich am Montag Nachmittag schon so viele Startbahngegner Zeit nehmen. Und vor Allem: Wenn man als Politiker Rückgrat hätte… Was Herrn Söder leider fehlt, denn noch schneller und feiger als beim Reinschleichen hat sich der bayrische Staatsminister am Ende der Veranstaltung durch den Hinterausgang still und heimlich verdrückt. Das ist armselig, rückgratlos, feige, sogar für einen CSU-Politiker.

Schreibe einen Kommentar